It-journalismus
Hobby und Freizeit

So behalten Sie auch als älteres Ehepaar Ihre Leidenschaft

Mittlerweile werden sehr viele Ehen geschieden. Einer der häufig genannten Gründe ist hierbei, dass die Leidenschaft über die Jahre verloren ging. Doch was kann man machen, um auch noch nach vielen Jahren die Leidenschaft in der Ehe am Leben zu halten?

Um Probleme im Bett zu lösen, gibt es die verschiedensten Mittel. Doch wie findet man hier etwas Passendes? Dabei kann Ihnen die MSX6 Erfahrung weiterhelfen.

Die Leidenschafts-Formel

Der Mangel an Leidenschaft führt zu sehr vielen Trennungen oder unglücklichen Ehen. Dabei gibt es eine ganz einfache Formel, wie die Leidenschaft funktioniert: Leidenschaft = Verbindung + Anziehung.

Denn zuerst einmal müssen sich Ehemann und Ehefrau gegenseitig anziehend, also attraktiv, finden. In langen Ehen tendieren viele dazu, sich gehen zu lassen und nicht mehr besonders auf ihr Äußeres zu achten. Wann haben Sie sich das letzte Mal richtig schön für Ihren Partner zurecht gemacht? Kennt er Sie vielleicht nur noch in gemütlichen Jogginghosen? Es geht hierbei nicht darum, dass Sie jeden Tag Zuhause top gestylt rumrennen sollten, doch Sie beide sollten es sich angewöhnen, sich von Zeit zu Zeit auch für den Partner hübsch zu machen, und nicht nur für fremde Personen, wenn Sie das Haus verlassen.

Da ihr ja vor einigen Jahren für die Ehe entschieden habt, habt ihr vermutlich eine tiefe Verbindung und große Liebe zueinander gefühlt. Doch wie sieht es heute damit aus? Nach vielen Ehejahren lebt man häufig eher wie Bruder und Schwester nebeneinander her, und die Liebe ist zur Gewohnheit geworden. Da Ihr die Leidenschaft ja zurück in eure Ehe bringen möchtet, ist aber sicherlich noch etwas von eurer Verbindung übriggeblieben – doch wie erweckt man diese nun wieder zum Leben?

Date Nights

Eine gute Möglichkeit, um eure Leidenschaft neu zu entfachen ist, dass Sie beide wieder auf Dates gehen. Am Anfang der Beziehung verspürt man üblicherweise eine große Aufregung, wenn man sich mit dem oder der Liebsten zu einem Date verabredet hat, doch im Laufe der Jahre nimmt die Häufigkeit von Dates immer weiter ab. Vor allem, wenn man Kinder hat, funktioniert man häufig nur noch als Eltern und nicht mehr als Partner.

Darum sollten Sie es einführen, sich wieder regelmäßig – zum Beispiel einmal im Monat – zu einem Date zu verabreden. Dies kann beispielsweise ein romantischer Restaurantbesuch mit anschließendem Spaziergang nach Hause sein. Zu der Gelegenheit können Sie sich mal wieder schön für den Partner zurecht machen und Sie beide können die Zeit nutzen, um tolle Gespräche, welche sich vielleicht nicht um den Alltag drehen, zu führen. Da entfacht die Leidenschaft bei einem Glas Wein meist ganz von alleine.

Zeit getrennt

Für Leidenschaft in der Partnerschaft ist es auch wichtig, nicht rund um die Uhr aufeinander zu sitzen. Als die Beziehung frisch war und Sie noch nicht zusammen gewohnt haben, haben Sie sicherlich immer sehr auf das nächste Treffen hin gefiebert. Wohnt man dann erstmal zusammen, ist schnell der Alltag eingekehrt.

Verbringen Sie also bewusst wieder Zeit getrennt – beispielsweise, indem Sie für ein Wochenende mit Freunden wegfahren oder sich getrennte Hobbies suchen. Denn bekommen Sie sich seltener zu Gesicht, dann nutzen Sie die Zeit, welche Sie zusammen haben, viel intensiver.

 

Back To Top