Elektronik und Computer

360 Video machen lassen

360 Video machen lassen

Von sogenannten 360 Grad Videos sollten die meisten Technikbegeisterten und mittlerweile auch der Ottonormalverbaucher schon mal etwas gehört haben. Die Technik von Rundum-Videos wird vor allem dann sehr interessant, wenn man das ganze mit einer VR-Brille paart. Denn dann hat der Zuschauer die Möglichkeit, praktisch hautnah in das jeweilige Video einzutauchen, und kann sich dabei umschauen, als wäre er selbst an dem Ort des Videos. Um eine solche Technik nutzen zu können, ist für den Zuschauer natürlich eine VR-Brille von Nöten. Während dies bis vor ein paar wenigen Jahren noch meist unbezahlbar war, gibt es heute durch die aktuell sehr leistungsfähigen Smartphones einige kostengünstige Lösungen, um in den Genuss von VR zu kommen. Die Rede ist dabei mit unter von Google-Cardboard und vergleichbaren Produkten. Dabei handelt es sich mehr oder weniger um Adapter, in die das eigene Smartphone eingesteckt wird. Mithilfe von 2 anpassbaren Linsen im Inneren des Adapters, wird so mit Hilfe des Smartphones ein VR-Erlebnis erzeugt. Die Technik ist recht simple, da letzten Endes auf dem Smartphone ein speziell für VR gedrehtes 360 Grad Video abgespielt wird und dieses so wiedergegeben wird, dass durch die 2 Linsen ein Virtual Reality Effekt erzeugt wird.

Mithilfe von Bewegungssensoren innerhalb des Smartphones, wird dann auch jede Bewegung des eigenen Kopfs mit aufgezeichnet, sodass ein echtes VR-Erlebnis zustande kommt. Der größte Vorteil dieser VR-Einstiegslösungen bezieht sich dabei natürlich auf den recht günstigen Preis. Denn bei den Adaptern handelt es sich letzten Endes nur um einfache Vorrichtungen, zum Teil sogar aus Pappe (Google Cardboard) und eben den jeweiligen Linsen. Hat man ein passendes Smartphone, kann man so für 20-30 Euro schon die ersten VR-Brillen bekommen und in die Welt der virtuellen Realität hineinschnuppern. Doch wie sieht es aus, wenn man als Unternehmen oder Betreiber eigene 360 Grad Videos erstellen möchte, sodass Zuschauer mit einer passenden Brille in den Genuss der VR-Videos kommen können? Um 360 Video machen lassen zu konnen, muss man sich entweder selbst entsprechendes Equipment aneignen oder lässt dies eine andere Firma für einen übernehmen. Mittlerweile kann man ein 360 Video machen lassen ohne dabei selbst Hand anlegen zu müssen. Einige Anbieter bieten hier entsprechende Services an.

Wer also ein VR Video machen lassen mochte, der muss dafür passende Anbieter finden und kann dann in aller Regel genau festlegen, welche Art von Content er haben möchte. Es gibt Vergleiche und Berichte zu solchen Dienstleistern, sodass hier jeder fündig werden sollte. Wer nicht unbedingt auf einem externen Anbieter setzen möchte und in den eigenen Reihen ein VR Video machen lassen möchte, der braucht dafür letzten Endes nicht mal sehr viel Technik. Eine gute 360 Grad VR Kamera gibt es mittlerweile schon zu Recht günstigen Einstiegspreisen. Damit wird ein Rundumbild aufgenommen, ebenfalls mit 2 Kameras um den nötigen VR-Effekt für die Linsen in den VR-Adaptern zu erzeugen. Egal ob man ein VR Video machen lassen möchte und sich dafür für einen externen Dienstleister entscheidet, der diese Arbeit für einen übernimmt oder aber ob man selbst Hand anlegt, in beiden Fällen lohnt es sich vor allem für Unternehmen, zunehmend einen Blick auf die VR-Technik zu werfen.

https://vr-expert.de/services/360-grad-video/
Back To Top